Fördervereins-Logo
Was ist der Förderverein Cottbuser Aufbruch e.V.?

Der Cottbuser Aufbruch setzt sich für ein friedliches Miteinander, für Demokratie und den Kampf gegen die Radikalisierung in unserer Gesellschaft ein. Dazu gehört auch, dass es sich nicht um einen Debattierclub handelt, auch wenn die Auseinandersetzung mit anderen Meinungen gerade beim Eintreten für die Demokratie zum Alltag gehört.

Nein – es gehören auch Aktionen zu unserem Auftreten in der Öffentlichkeit. Damit wollen wir anderen zeigen, dass sie nicht alleine mit ihren Anliegen sind (die Geschichte der Familie Manuel ist hier ein gutes Beispiel). Die Unterstützung von einzelnen Personen oder Gruppierungen, die unser Anliegen mittragen, erfolgt mit vielen Mitteln – auch durch Finanzmittel.

Aus diesem Grund hat sich der Förderverein des Cottbuser Aufbruchs gegründet, um die Förderung internationaler Gesinnung und der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens zu unterstützen.

Wir wollen dem Cottbuser Aufbruch eine solide finanzielle Hilfe sein, u. a. beim Eintreten für Demokratie und der Förderung des friedlichen und toleranten Zusammenlebens von Menschen aus verschiedenen Kulturen mit unterschiedlichen Religionen und Weltanschauungen.

Wir bitten daher alle, die mit uns für eine Umsetzung dieser Ideen eintreten wollen, um eine finanzielle Beteiligung. Sie tragen mit ihrem Beitrag zu einer positiven Weiterentwicklung unserer Gesellschaft bei. Selbstverständlich stellen wir ihnen für ihre Spende gerne eine Spendenquittung aus, die vom Finanzamt anerkannt wird..

Die Satzung des Förderverein:

Satzung Förderverein Cottbuser Aufbruch e.V