Aktuelles

Cottbus ist bunt – 15. Februar 2019

Alljährlich bietet der 15. Februar, der Jahrestag der Bombardierung von Cottbus/Chóśebuz im Zweiten Weltkrieg, Anlass zum Gedenken an die Schrecken von Krieg, Gewalt, Zerstörung, aber auch an die Ursachen davon. Die mörderische Ideologie des Nationalsozialismus, Größenwahn, Rassismus und Antisemitismus haben unermessliches Leid über die Menschen gebracht.

Deshalb ist dieser Tag auch Anlass zur Rückbesinnung auf die Menschenwürde und die Werte, auf denen unser friedliches und soziales Zusammenleben beruht und auf die Demokratie als unserem politischen Ordnungssystem.

Höhepunkt der diesjährigen Aktivitäten zum 15. Februar wird ein Sternmarsch sein, den wir im Rahmen von "Cottbus ist bunt!" durchführen werden.

Machen Sie mit!

 

Sternmarsch zum Berliner Platz
(vor Stadthalle)

  • Startpunkte - Abmarsch jeweils um 16.30 Uhr
    • BTU
    • Wochenmarkt Sandower Hauptstraße
    • Glad-House
    • Staatstheater

Programm auf dem Berliner Platz
(vor Stadthalle) ab ca. 17.00 Uhr

  • Christoph Polster (Cottbuser Aufbruch)
  • Dr. Martina Münch (Landesregierung)
  • Dr. Götz Brodermann (CTK, angefragt)
  • Holger Kelch (OB)
  • Erklärung „Cottbus ist bunt“
    Dr. Adeline Abimnwi Awemo
  • Moderation: Lothar Judith (DGB)
  • Dazwischen: Kulturbeiträge, Musik, Lesungen

Zusätzlich vor Ort:

  • Infomobil des TBB
  • Infostand des Aktionsbündnisses BB
  • Stand Amnesty
  • IG BCE-Stand (Würstchen und Kaffee)

Sonstige Aktionen am 15. Februar:

  • Glad-House, Veranstaltung ab 15.00 Uhr:
    „JAMLITZ - ein Ort der Vernichtung und Verdrängung“
  • Aktion in Schmellwitz
  • Aktion„ Bunte Luft statt brauner Mief“ in Sachsendorf, Treff 15.00 Uhr unterm Zelt
  • Stilles Gedenken in der Bahnhofshalle um 11.45 Uhr

 

Flyer-Download

Cottbuser Erklärung

Cottbus ist bunt

zurück