Aktuelles

"Die Verbrannte Dichter" - Lesung am 02. November 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Veranstaltung "Die verbrannten Dichter" war ursprünglich in Vorbereitung auf den 15.2.16 geplant und musste damals leider aufgrund der Erkrankung von Ensemblemitgliedern abgesagt werden.

Der Förderverein des Cottbuser Aufbruchs holt in Zusammenarbeit mit dem Obenkino diese Veranstaltung nun im Vorlauf zu den Gedenkfeiern anläßlich des Novemberprogroms 1938 nach. Am Mittwoch, den 2.11. um 19 Uhr im Obenkino können Sie einen Theaterabend mit einer Mischung aus szenischer Lesung, Schauspiel und Musik erleben.

Veranstaltung zum Gedenken an die Novemberpogrome 1938

DIE VERBRANNTEN DICHTER

Regie: Lars Wernecke

DarstellerInnen: Bärbel Bösking und Bengt Kiene
Akkordeon: Anton Kryukov

Die Bücherverbrennungen in Deutschland im Mai 1933: 80 Jahre geistiger Scheiterhaufen.

Wir erinnern an AutorInnen, deren Werke sich gegen die monströse Nazi-Diktatur richteten, keine Geschichtsstunde und kein beseelter Trauerabend, sondern eine Mischung aus szenischer Lesung, Schauspiel und Musik mit einem Schwerpunkt auf Satire. Wir feiern und verneigen uns vor großartigen Autorinnen und Autoren, in deren Tradition als Künstler, aber auch als Kämpfer für die Demokratie wir uns sehen.

Es treten auf: berühmte Zeitgenossen wie Tucholsky, Brecht, Mühsam, Lasker-Schüler, Kästner, Holländer, sowie Irmgard Keun, Jacob Haringer, Armin T. Wegener, Mascha Kaleko, Leonhard Frank, Paul Zech und viele andere, deren Andenken und Arbeit fast vergessen sind.

Mi 02.11. 19 Uhr - Eintritt 5 €, 3 € ermäßigt.

Die Veranstaltung findet im OBENKINO/Jugendkulturzentrum Glad-House Cottbus, Straße der Jugend 16, statt.

Wegen begrenzter Platzzahl sind Vorbestellungen erwünscht:

Tel 0355/ 380 24 30 (9 bis 16.30 Uhr) oder per E-Mail unter fischer@gladhouse.de

zurück