Aktuelles

Einladung zum Planungstreffen „Cottbus bekennt Farbe“

Der 15. Februar naht und leider haben trotz des starken bürgerschaftlichen Protestes der letzten Jahre die Neonazis nun doch eine Kundgebung an diesem Abend in Cottbus angemeldet, um das Gedenken an die Bombenopfer vor 71 Jahren für ihre Geschichtsverdrehung und Umdeutung der Naziverbrechen zu benutzen.

Zur endgültigen Koordinierung und Abstimmung laden wir Sie zu einem Planungstreffen am 28. Januar 2016, um 18 Uhr ins Stadthaus, Saal (Erich Kästner Platz 1, 03046 Cottbus) ein. Hier die Einladung!  

Dagegen wollen wir gemeinschaftlich mit allen Cottbuser Interessengruppen wie in den vergangenen Jahren agieren. Mit zwei Demonstrationszügen aus dem Norden (BTU, 17 Uhr) und Süden (Sportlerdenkmal 16.30 Uhr) der Stadt zeigen wir den Neonazis, dass die Cottbuserinnen und Cottbuser keine rassistischen und neonazistischen Aktionen dulden, die gegen die Demokratie und die Menschenwürde gerichtet sind. Die Abschlusskundgebung wird gegen 18 Uhr vor dem Staatstheater stattfinden. Die vorläufige Planung hatten wir Ihnen bereits zukommen lassen.

Bitte bringen Sie an diesem Abend konkrete Mitgestaltungsangebote Ihrer Interessengruppe mit. Des Weiteren ist für jeden „Mitgestalter“ ein(e) Verantwortliche/r zu benennen.

Damit „Cottbus bekennt Farbe“ gute Chancen hat, braucht es viele Unterstützer und Unterstützerinnen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Sollten Sie an diesem Abend verhindert sein, bitten wir um Mitteilung Ihres Angebotes per Mail unter info@cottbuser-aufbruch.de.

Herzliche Grüße
Gudrun Breitschuh-Wiehe

Lothar Judith

zurück