Aktuelles

Niemand muss am 25.11. zur AfD gehen!

Der Cottbuser Aufbruch ist ein Bündnis mit vielen verschiedenen Akteuren aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Kreisen. Wir wollen, dass jeder Mensch in Cottbus ein Zuhause findet, dass Alle  mit gleichem Respekt behandelt werden und  die gleichen Rechte haben.

Cottbuserinnen und Cottbuser werden am 25. November 2015 zeigen, dass  Engstirnigkeit und Kaltherzigkeit der AfD hier keinen Platz findet.

Herz statt Hetze!

An verschiedenen Orten kann ein jeder Gesicht zeigen:

17 Uhr: Wohltätigkeitskonzert in der Synagoge. Weihnachtsklänge mit jüdischen Liedern,       russischen Romanzen und italienischen Arien.

18 Uhr: Kundgebung auf dem Erich-Kästner-Platz. Das Bündnis Cottbus Nazifrei lädt ein unter dem Motto: "Hetze und Terror sind keine Alternative!"

Von 19:00 bis 21:00 wird die Oberkirche geöffnet sein und lädt halbstündig zum Versöhnungsgebet ein.

19 Uhr: Vortrag im Stadtmuseum. Gegen alle Widerstände. Der Jüdische Kulturbund

Mitglieder des Cottbuser Aufbruchs werden unteranderem Infomaterial an der Oberkirche verteilen zum Thema „Flüchtlinge“, und gerne mit Bürgern ins Gespräch kommen.

zurück