Aktuelles

3. Toleranzpreis soll im November 2015 überreicht werden!

Auch in diesem Jahr soll Toleranz wieder einen Preis haben! Der Frderverein Cottbuser Aufbruch verleiht im November 2015 nun bereits zum dritten Mal den Cottbuser Toleranzpreis.

Mitmachen kann beim Toleranzpreis wirklich jeder egal ob als Einzelperson, Verein, Schule, Kita, Initiative oder Einrichtung, Bedingung ist nur die Verankerung des Projektes in Cottbus. Eingereicht werden können Projekte, die Toleranz und Demokratie stärken, sich gegen Diskriminierung jeder Art wenden bzw. sich für ein respektvolles Miteinander und gegen Gewalt einsetzen. Bis zum 02. Oktober 2015 ist dafür noch Zeit.

Wer Ideen zu Projekten hat und diese erst noch verwirklichen mchte, sollte sich also jetzt auf den Weg machen. Die eingereichten Projekte drfen zum Ablauf der Bewerbungsfrist nicht lnger als zwei Jahre abgeschlossen sein. Der Darstellung des Projektes sind keine Grenzen gesetzt. Sie kann als Bericht, Poster, Collage oder Film erfolgen. Grundlage jeder Bewerbung ist allerdings ein Anmeldeformular, das ber die Internetseite des Cottbuser Aufbruchs (www.cottbuser-aufbruch.de) abgerufen werden kann. Dort findet man auch alle Informationen, die zur Teilnahme bentigt werden.

Der Toleranzpreis wird im November 2015 im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Glad-House an drei Projekte verliehen. Der erste Preis ist mit 800Euro, der zweite Preis mit 500Euro und der dritte Preis mit 300Euro dotiert.

Auch in diesem Jahr konnte wieder eine namhafte Jury gewonnen werden, die mit Spannung auf die eingereichten Projekte wartet. Mit dabei sind:

  • Golde Grunske, Inhaberin der "Die TANZwerkstatt"
  • Tobias Schick, Geschäftsführer des Stadt Sportbundes
  • Falk Schwella, Präsident des Lions Club Cottbus
  • Dr. Martina Münch,Sprecherin und Mitbegründerin des Cottbuser Aufbruchs

Wir wollen Demokratie und Weltoffenheit in unserer Stadt leben. Braunes Gedankengut, Rassismus und menschenverachtendes Handeln drfen auch zuknftig in Cottbus keine Chance haben. Ich hoffe, dass der Cottbuser Toleranzpreis viele neue Projekte initiiert oder bereits umgesetzte Projekte einer breiten ffentlichkeit bekannt macht. Jeder kann seinen Beitrag leisten, denn Toleranz hat ihren Preis. Zumindest in Cottbus.", so Martina Münch.

zurück